Startseite

A+A 2015: Neuer Besucherrekord

Die vor kurzem zu Ende gegangene A+A in Düsseldorf zieht eine positive Bilanz: An den vier Lauftagen kamen mehr als 65.000 Fachbesucher (2013: 63.000).

Diese informierten sich bei den 1.887 Ausstellern aus 57 Nationen über die neuesten Trends in den Bereichen des Arbeitsschutzes, der betrieblichen Gesundheitsförderung und des Sicherheitsmanagements im Betrieb.

Das ist eine neue Bestmarke in der Veranstaltungshistorie. Eine der wichtigsten Kernbotschaften aufgrund des Messeverlaufs: Die Investitionsfreude und das Interesse der Besucher an qualitativ hochwertigen Schutzausrüstungen und Schutzbekleidung ist groß. Dies findet auch Bestätigung durch eine aktuelle, vom Marktforschungsunternehmen macrom bei der A+A 2015 vorgelegte Studie zum deutschen Markt für Persönliche Schutzausrüstungen. Demnach ist das Marktvolumen trotz einer stagnierenden Zahl an Beschäftigten in besonders schutzintensiven Bereichen wie dem Baugewerbe und der Produktion innerhalb der letzten zwei Jahre noch einmal um mehr als 4 Prozent auf insgesamt 1,8 Milliarden Euro angewachsen. Das entspricht in etwa einem Zehntel des weltweiten Marktvolumens. Lesen Sie hier weiter.

Fotocredit: (C)A+A/Messe Düsseldorf/CTillmann