Startseite

AUVA-UNFALLSTATISTIK 2017: Arbeitsunfälle um 1,25 % gestiegen

Die aktuelle Schadensstatistik der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) weist für 2017 insgesamt 159.866 Schadensfälle aus: Davon entfallen 104.161 auf Arbeitsunfälle Erwerbstätiger (91.897 Arbeitsunfälle im engeren Sinn, 12.264 Wegunfälle), 54.510 auf Schüler- und Studentenunfälle sowie Unfälle von Kindergartenkindern im verpflichtenden Kindergartenjahr sowie 1.195 auf Berufskrankheiten.

Damit stieg die Zahl der Arbeitsunfälle Erwerbstätiger um 1.287 (+ 1,25%) und die der Berufskrankheiten um 13 (+ 1,1%) gegenüber dem Vorjahr, die der Schülerunfälle sank um 522 (- 0,95%). Die Unfallrate auf 1.000 unselbständige Beschäftigungsverhältnisse beträgt 2017 24,3 für die Arbeitsunfälle ohne Wegunfälle – im Vorjahr lag sie bei 24,6.