Startseite

TIPPS.TRENDS.NEWS.: Blåkläder WORKWEAR: Frauen übernehmen Blåkläder

Ein neues, umfangreiches Damensortiment sorgt für Gleichheit: Es gibt nicht viele Frauen in der Baubranche – etwas, das sich auch in der Auswahl der verfügbaren Arbeitskleidung widerspiegelt. Blåkläders Motto, „richtig gekleidet, sicher und stylish, von innen nach außen”, macht keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern. Deswegen erweitert das Unternehmen aus Schweden sein Damenbekleidungs-Sortiment. Sie bekommen dabei Hilfe von Experten auf der ganzen Welt – weibliche Profis, die bereits in der Branche arbeiten.

„Die Produktentwicklung ist bei Arbeitskleidung für Damen im Rückstand. Alle Handwerker sollten die Chance haben, Arbeitskleidung zu finden, die mit Passform, Funktionalität und Qualität ihre Erwartungen erfüllt. Diese Chancengleichheit sendet auch die richtigen Signale an alle Frauen, die ein bestimmtes Handwerk ausüben wollen“, sagt Helmuth Wiesinger, Geschäftsführer Blåkläder Österreich.

„Viele Frauen finden Arbeitsbekleidung zu groß und sperrig. Wir müssen sie komfortabler und leichter gestalten, ohne wichtige Zertifizierungen zu verlieren. Dies ist eine Anforderung der Endkunden, um mit ihnen zusammen zu arbeiten. Das ist ein Problem, wenn es zum Beispiel um Warnschutz-Kleidung geht. Es stellt eine große Herausforderung dar, neue, kreative Lösungen zu finden“, erklärt Rose-Marie Näsström, Produktentwicklerin bei Blåkläder.

Lesen Sie mehr dazu in der M.A.S. 2/17 auf Seite 12 sowie unter www.blaklader.com.

Fotocredit: (C)Blåkläder Workwear GmbH