Startseite

TIPPS.TRENDS.NEWS.: IBAcare: Gesunde Haut schützt den Organismus gegen Umwelteinflüsse

Fettlösliche Chemikalien können durch die Haut wandern (diffundieren) und zu Vergiftungserscheinungen führen. Sie können im Fettgewebe gespeichert (Depot-Effekt) und von dort auch langsam wieder abgegeben werden. Auch das Gehirn und die Markscheide der Nerven sind fettreiche Strukturen!
Nach langjähriger Exposition können auch Veränderungen an, vom Einwirkungsort entfernt liegenden Organen entstehen (systemischer Effekt), z. B. Leberschäden beim Hautkontakt mit organischen Lösungsmitteln. Wie stark ein Schadstoff über die Haut aufgenommen werden kann, ist vor allem abhängig von
•    den Stoffeigenschaften
•    der Konzentration
•    der Kontaktfläche
•    der Temperatur
•    dem Hautzustand

Schutz, Reinigung, Pflege, Schulung
Schlüssige Hautschutzsysteme in Abstimmung zu Handschuhplänen verringern die Belastung. Wichtig sind der richtige Schutz, die schonende Reinigung, intensive Pflege sowie die Schulung der Anwender.

Lesen Sie weiter in der M.A.S. 2/18 auf Seite 9 sowie unter www.iba.at. Fotocredit: (C)IBAcare