Mit Ultraschall ultraschnell Gaslecks aufspüren: Der Dräger Polytron® 8900 UGLD ist ein Frühwarnsystem zur Erkennung von Gasleckagen in Druckgasleitungen und -behältern. Dank eines Ultraschallsensors reagiert er schneller als herkömmliche Gasmesstechnik, da der Schall des austretenden Gases registriert wird und nicht die Gaskonzentration einer Gaswolke. Und das unabhängig davon, aus welcher Richtung der Wind weht.

Herkömmliche Gaswarnsysteme zur Überwachung von Druckgasleitungen oder -behältern in der Industrie erkennen Gaslecks nur, wenn sich das Gas in unmittelbarer Nähe des Gasmesstransmitters befindet. Umwelteinflüsse, wie beispielsweise Wind, können das Erkennen einer Gaswolke durch  Gasmesssensoren aber verzögern oder verhindern. Im Gegensatz dazu wird der Dräger Polytron®  8900 UGLD nicht von Umwelteinflüssen beeinträchtigt und erkennt eine Gasleckage an einer Druckgasleitung, sobald das Gas entweicht. In dem Moment, in dem die Leckage entsteht, wird nach einer voreinstellbaren Verzögerung ein Alarmsignal ausgegeben. Dieses ermöglicht eine unmittelbare Gegenmaßnahme um die Gefahrensituation zu entschärfen.

Lesen Sie mehr in der M.A.S. 1/20 auf Seite 12 sowie auf www.draeger.com

 

Fotocredit © Dräger

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an

Erhalten Sie regelmässig Informationen zu Neuigkeiten und Vereinstätigkeit

Ich akzeptiere die Datenschutzvereinbarung 

Sie wurden erfolgreich angemeldet